Lengeder Herbstmarkt

Mitmachen erwünscht: Insgesamt lockte der Markt rund 10.000 Besucher an.
Mitmachen erwünscht: Insgesamt lockte der Markt rund 10.000 Besucher an.

Lengede. Tante Trude ist ungefähr 1,80 groß, trägt eine blaue Schürze sowie ein rotes Kopftuch und hat ein Rückgrat aus Holz. Gestern wurde sie beim Lengeder Herbstmarkt für 35 Euro versteigert. Tante Trude ist eine der Vogelscheuchen, die Kinder der Grundschulen Broistedt, Woltwiesche und Lengede mit viel Spaß und Liebe zum Detail gebastelt hatten. Der Erlös der Versteigerung der bunten Gartengehilfen kam in die Klassenkassen.

Das war nur ein Punkt des abwechslungsreichen Programms auf den Bühnen im Hof der Tischlerei Löperund am Ende des Grubenwegs. So zogen zum Beispiel das Blasorchester Lengedeund die Gruppen des Tanz-Sport-Musik-Clubs viele begeisterte Besucher an.

Und auch abseits der großen Bühnen gab es einiges zu erleben und zu erfahren: Einige der 102 Aussteller, darunter viele regionale Handwerksbetriebe, luden zum Mitmachen ein. So konnten die Besucher bei der Dachdeckerei und Zimmerei Meier ein Vogelhäuschen bauen oder bei der Hobbykünstlerin Elisabeth Paulmann Perlen für eine Halskette auffädeln. Wer mehr Aktion suchte, war beim Autoscooter richtig. Und auch kulinarisch war für jeden Geschmack etwas dabei: Süßes und Salziges, Zuckerwatte und Fischbrötchen.

10.000 Besucher nutzten das vielfältige Angebot des Marktes, den der Handels- und Gewerbeverein – mit einem zum Vorjahr leicht geänderten Konzept – organisiert hatte. „Wir nehmen dieses Wochenende zum ersten Mal einen Euro Eintritt von Erwachsenen und Kindern über 12 Jahre. Dafür können Kinder kostenfrei mit dem Karussell und der Eisenbahn fahren“, erklärte der zweite Vorsitzende Bernd Löper. Neu war auch die noch stärkere Beteiligung der Vereine aus der Umgebung, die ihre Arbeit bei kurzen Bühnenauftritten vorstellten. „Es gibt weniger Bands und mehr Vereine. So wollen wir den Besuchern noch mehr Attraktionen bieten“, sagte Eckhart Trautmann, Vorsitzender des Handels- und Gewerbevereins.

Die Gelegenheit, mit einem Stand ein breites Publikum anzusprechen, nutzte auch Lengedes neue Partnerkommune Alvesta in Südschweden: Gestern Abend wurde die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden besiegelt.

Wiebke Schwarze